Matthias Weiß

Lebenslauf

1993 - 1999 Studium von Biologie und Mathematik für das Lehramt an Gymnasien (Universität Mainz), Wissen-schaftliche Prüfungsarbeit in Biologie (Populationsgenetische Untersuchungen am Europäischen Hummer). 1999 Erstes Staatsexamen. 2000 - 2002 Referendariat am Studienseminar Mainz (Frauenlobgymnasium). 2002 Zweites Staatsexamen. Seit 2002 Lehrer für Biologie und Mathematik am Rabanus-Maurus-Gymnasium in Mainz. 2006 - 2008 Qualifizierung zum Fachmoderator für die Naturwissenschaften (IFB Speyer). 2008 - 2010 tätig im Bereich der Lehrerfort- und -weiterbildung im naturwissenschaftlichen Bereich (IFB Speyer). Seit 2008 Prüfungsvorsitzender im Fach Biologie für die Abiturkommission an der Freien Waldorfschule Mainz. Seit 2011 externer Doktorand an der AG Didaktik der Biologie (Universität Mainz).

Projekt

Mein Dissertationsprojekt über Anspruch und Wirklichkeit des Evolutionsbiologieunterrichts an der Schule ist in mehrere Stufen unterteilt. In der ersten Stufe befrage ich einige Experten aus der Wissenschaft sowie aus der rheinland-pfälzischen Schulpraxis über den Stellenwert der Evolutionsbiologie in Unterricht, Wissenschaft und Gesellschaft aus ihrer Sicht. Dabei werden auch aktuelle Fortschritte und Veränderungen in Forschung und Unterricht sowie klassische Problemfelder dieses Themengebietes in den Fokus genommen.